Die Jugendliebe heiraten oder sich ausleben

Sollte man seine Jugendliebe heiraten oder sich ausleben?

Wenn ich mich so umhöre, gibt es zu dem Thema immer eine sehr klare Meinung. Die einen finden es toll, wenn man sich so früh schon kennengelernt hat, die anderen meinen, man verpasst etwas. In meinem Bekanntenkreis gibt es entweder Dauersingles oder Dauerpärchen. Ich habe demnach schon öfters Leute kennengelernt, die jetzt Mitte 20 und schon glücklich verheiratet sind. Meine erste Reaktion darauf ist immer, dass ich mich frage, ob diejenigen vom Dorf kommen. Wahrscheinlich eine ziemlich oberflächliche, aber auch nicht so weit hergeholte Vermutung. Für mich war das nie eine Option. Ich bin, bis ich 26 war, mehrmals im Ausland gewesen und ständig umgezogen. Beziehungen habe ich in der Zeit immer als hinderlich empfunden.

Fernbeziehung: Skype-Dates und
Urlaub in Deutschland

Fernbeziehungen

Als ich im Ausland war, hatte ich eine Kommilitonin, die seit Jahren mit ihrem Freund zusammen war. Für die gemeinsame Zukunft nach der Rückkehr war schon alles geplant. Wir waren mit mehreren Deutschen im Ausland, waren viel feiern, mit Einheimischen auf Kurztrips ans Meer. Sie hatte Skype-Dates und Urlaub in Deutschland. Nach eineinhalb Jahren hat sie uns verkündet, dass sie Schluss gemacht hat. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden und mir nur gedacht, dass sie die letzten Monate auch noch durchgestanden hätte. Aber sie fing sofort an, jemand anderen zu daten und sorgenfrei das Leben im Mexiko zu genießen. Das ist genau das, was ich mir für sie von Anfang an gewünscht hätte.

Sind Fernbeziehungen Zeitverschwendung?

Für mich, die in der Zeit Single war, stellt sich die Frage, ob die ersten eineinhalb Jahre für sie eine Zeitverschwendung waren. Das wäre zumindest mein Fazit von einer so langen Fernbeziehung. Aber es gibt, wie gesagt, auch die Beispiele von Paaren, die das alles durchgestanden haben. Paare die das Studium, Fernbeziehungen und WG-Leben miteinander geteilt haben und jetzt happy sind. Für viele ist das Studium die tollste Zeit, man testet seine Grenzen, macht Praktika und zieht um, lernt ständig neue Leute kennen. Bleibt da etwas auf der Strecke, wenn man in einer Beziehung ist? Man hat schließlich jemanden, mit dem man diese ohnehin schon knappe Zeit auch noch teilt. Mal ganz abgesehen von den ganzen potenziellen Flirts und Liebschaften, denen man kategorisch aus dem Weg geht.

Sie haben die turbulenteste Zeit
miteinander geteilt und passen genau
deshalb jetzt perfekt zusammen.

Wenn man dann mit 30 auf 10 Jahre Beziehung blickt

Eine andere Freundin kenne ich seit zehn Jahren und sie ist noch länger mit dem gleichen Freund zusammen. Ich fand das immer fragwürdig, dachte mir, dass sie etwas verpasst. Ich fand immer, dass sie mal erleben sollte, wie das Leben als Single ist. Man sollte auch mal Zeit mit sich selbst verbringen, auf eigenen Beinen stehen. Jedoch als ich die beiden letztes Jahr besucht habe, waren beide fest im Job, hatten eine tolle Wohnung und wirkten total harmonisch auf mich.

Das war das erste Mal, wo ich mich zurückgelehnt und mich gefragt habe, ob ich meine Einstellung revidieren sollte. Die beiden haben etwas, was die meisten in unserem Alter nicht kennen. Sie haben die turbulenteste Zeit miteinander geteilt und passen genau deshalb jetzt perfekt zusammen. Ich habe mit ihr darüber gesprochen und sie meinte zu mir, dass all ihre Freundinnen durch die Gegen rennen und den perfekten Mann suchen. Sie hingegen hat sich mit 18 nicht dafür interessiert, ob ihr Freund mal Kinder will und was für einen Beruf er hat.

Aber die Geschichte ist leider kein gutes Beispiel für die Ehe mit dem Jugendfreund, weil die beiden sich nun doch getrennt haben. Der Grund ist genau der vermutete, man muss sich endlich mal ausleben.

Der Vorteil wenn man sich früh kennenlernt

Dennoch habe ich mich letztens mit einer Freundin ausgetauscht, die mit Ende 20 noch Single ist und nicht auf ewig lange Beziehungen zurückschauen kann. Wir sind beide kein Fan von der Jugendliebe, mit der man 10 Jahre zusammen ist. Allerdings fragen wir uns doch, ob Beziehungen, welche die ganzen Selbstfindungskrisen durchgemacht haben, im Stande sind, einfach alles durchzustehen. Wenn man mit Mitte 20 jemanden kennen lernt, fragt man sich nicht, passt der jetzt auch für die Ewigkeit, sondern schaut ob man eine gute Zeit miteinander hat. Vielleicht ist das der entscheidende Vorteil, wenn man sich wirklich früh schon gefunden hat. Man wächst miteinander und teilt Interessen, bevor man sich in große Zukunftspläne stürzt.

0 comments on “Die Jugendliebe heiraten oder sich auslebenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.